RSS

Flucht nach Dogville

02 Jun

Nachdem acht maskierte Männer die Bank von Angel Valley überfallen, können sie nach einer Schisserei mit dem Sheriff und seinem Gefolge flüchten.

Während ihrer Flucht schaffe ich es, ihrer Spur zu folgen.

Es handelt sich um neun Personen, ihre Namen sind Bad John, Jeff, Herni, Hemi, Blackdwight, Thomason, Johnny Kid, Whitehawk und der Junge Kid oder auch Bärchen genannt.

Nach fünf Tagen ist die Stimmung sehr gereizt, nur 500$ konnten erbeutet werden.

Gestern Abend habe ich ein Gespräch belauschen können, Jeff, Herni und Hemi haben sich über Bad John ausgelassen, da er die Karte verloren hat. Sie wollen ihn hängen.

Der Junge Kid scheint nur ein armer Teufel zu sein, der sich versucht den Respekt der anderen zu erarbeiten, ich vermute, er wuchs als Waise auf.

Heute wurde Bad John tatsächlich aufgeknöpft, die Stimmung spitzt sich weiter zu, Blackdwight und Jeff scheinen gute Freunde gewesen zu sein, die Freundschaft ist nun jedoch in Hass übergegangen.

Am zehnten Tag der Flucht teilt sich die Banditengruppe.

Herni, Hemi, Jeff, Kid und Thomason reisen alleine weiter.

Am nächsten morgen gelangen sie nach Dogville, Thomason ist verschollen.

Die Luft stinkt nach Tod.

An den Hausdächern wurden alle Dorfbewohner aufgeknöpft, die Banditen beschließen eine kurze Rast zu machen, wollen dann aber schleunigst weiter, der Mexikaner Herni kotzt sich die Seele aus dem Leib, er verträgt den Anblick nicht.

Ich konnte gestern keine weiteren Notizen zu Papier bringen, die Banditen wurden von Toten überfallen und ich habe mich in einem großen Wasserfass versteckt.

Ich kann es kaum fassen, ob die Hitze vielleicht meinen Blick fürs Wesentliche vernebelte?

Wandelnde Tote…

Die Schiesserei dauerte eine Weile, Herni und Hemi wurden sehr schwer verwundet, halten sich aber besser auf den Beinen als man es erwarten könnte.

Verdammt, ich glaube ich kann Hemis Knochen am Oberschenkel sehen.

Ich konnte Gesprächsfetzen aufschnappen, es ging um eine Echse die Kid gefunden und mitgenommen hat. Scheinbar hat er sie von einem Indianerfriedhof entwendet.

Kids Pferd ist davon geritten, mitsamt der Echse, Jeff folgt der Fährte …

ich muss jetzt auch weiter

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 2. Juni 2009 in Allgemein

 

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: