RSS

Charakterserie: Banditen des Wilden Westens

21 Jun

Hiermit eröffne ich die Serie des ersten selbst erstellten Charakters, der seine Hintergründe auch in der wahren Geschichte des Wilden Westens besitzt. Ich werde zukünftig diverse bekannte Banditen von damals in einem Portrait vorstellen und sie für das Spiel zurecht basteln, dass man sie in einer Runde als NSC einsetzen kann und ihre Hintergrundgeschichte vielleicht sogar für ein eigenes Abenteuer anregt.

Black Bart

Es handelt sich in der heutigen Ausgabe um Charles Earl Bolles bzw. Charles E. Bolton oder Charles E. Bowles, alias Black Bart. 1829 in Jefferson County geboren, 1888 spurlos verschwunden und laut einigen Aussagen 1917 in New York City verstorben. Zu der damaligen Zeit war er ein bekannter Postkutschenräuber, mit zwei sehr interessanten und für die Zeit vielleicht sogar ungewöhnlichen Eigenschaften bzw. Angewohnheiten.

Zu seiner Vorgeschichte ist eigentlich ganz interessant, dass er sich in den späten 1840er Jahren mit seinem Bruder am Goldrausch in Kalifornien beteiligt hat, in der Hoffnung groß raus zukommen. Sein Bruder verstarb und er reiste zurück in den Osten um 1854 Mary Elizabeth Johnson zu ehelichen. 1862 zog er in den Bürgerkrieg für die Kompanie B des 116. Illinois Regiment, angefangen als Schütze A****. Doch im Laufe der Zeit kamen aufgrund seiner militärischen Leistungen die Beförderungen reihenweise ins Haus und wurde letztendlich 1865 als Leutnant aus dem Kriegsdienst entlassen.

Statt sich von den Kriegstagen auszuruhen strebte er weiter nach Abenteuern und ging wieder 1867 auf Goldsuche. Laut einem seiner Briefe an seine Frau (von 1871) schrieb er von einem Vorfall mit einigen Mitarbeitern der damaligen Wells, Fargo & Co. Postkutschengesellschaft und schwor sich das Geld zurück zu holen.

Im Jahre 1875 überfiel er dann zum ersten Mal eine Postkutsche in Calaveras County. Auffallend war seine äusserst freundliche Art und sein gehobenes Auftreten. Dazu kam noch, dass er den Kutscher an der Nase herum führte und ihm erzählte, dass in den Büschen seine Kumpels sitzen. Allerdings ragten statt Gewehrläufe einige Holzäste aus den Büschen, worauf der Kutscher reingefallen ist.

Der Name „Black Bart“ soll anhand der kleinen Geschichten in den veröffentlichten Tageszeitungen entstanden sein. Eine dieser Geschichten beinhaltete nämlich einen Postkutschenräuber, der in einem dunklen und mysteriösen Auftreten die Gegend unsicher machte und einen schwarzen Bart besaß, der Name des Charakters in der Kurzgeschichte lautete Schwarzbart. So gab es für Charles E. Bolton den passenden Aufhänger!

Bei folgenden Überfällen hinterließ Black Bart in den geplünderten Kisten eigens verfasste Gedichte, hier mal zwei Beispiele:

Lang und hart arbeitete ich für Brot,
für Ehre und die Reichen.
Aber ihr habt auf mir zu lange rumgetrampelt,
Ihr seidenhaarigen Hurensöhne.

Black Bart, der PO8
——————-
Hier leg ich mich zum Schlafen hin,
den nächsten Morgen zu erwarten.
Vielleicht ist mir Erfolg oder Misserfolg beschieden,
oder Sorgen in alle Ewigkeit.
Soll kommen was da will, ich wird´s versuchen.
Mir kann’s nicht schlechter gehen als jetzt.
Ist in der Kiste Geld, so ist es mein,
und alles ausgestanden.

Nach zig Überfällen würde er dann 1883 bei einem weiteren Überfall angeschossen, wo er auf seiner Flucht sein Taschentuch mit einem Wäschereisiegel verlor. Nach einigen Untersuchungen stellte sich heraus, dass es sein Waschsaloon war und dieser sich in San Francisco befand. Nach weiteren Recherchen fand man Black Bart in seiner Wohnung und man verurteilte ihn nach seiner Verhaftung zu sechs Jahren schwedische Gardinen.

Nach vier Jahren wurde er jedoch wegen guter Führung entlassen und verschwand dann spurlos. Bis heute gibt es keine genauen Indizien, was nach seinem Verschwinden passierte!

Für die Deadlandsinteressierten, die auf den Geschmack gekommen sind, den Charakter in ihrem Spiel einzubauen:

Download – Charakterblatt – Black Bart

Die Quellen:

Wilder Westen Web

Deutscher Wikipedia Artikel

Englischer Wikipedia Artikel

Viel Spass!

Ronny

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21. Juni 2009 in Allgemein

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: