RSS

Archiv für den Monat November 2009

Eigenes Savage Worlds Setting – Die Geburt

Und wieder sind in diesem Blog Wochen vergangen, ohne dass etwas passiert ist. Nachdem ich mir einige Gedanken gemacht habe, fand ich es ganz interessant als „Langzeit-Projekt“ (hoffentlich nicht zu lange) ein eigenes Setting zu entwickeln. Je nachdem wie weit ich mit den Schritten bin, werde ich das hier im Blog ein wenig dokumentieren. Den ersten Schritt wage ich auch gleich und werde ein paar Gedanken niederschreiben, die den Hintergrund betreffen könnten. Vielleicht kopier ich zu späteren Zeiten auch ein paar Auszüge des Settings hier rein.

So ein paar Sachen sind mir durch den Kopf geschwirrt und vorab denke ich, dass die Auswahl nicht gerade groß sein wird. Ich bin nach wie vor ein Freund moderner Militärsettings alá Black Hawk Down, Jarhead und ähnlichem. Worauf ich mal so gar kein Bock habe sind irgendwelche phantasievollen Mittelaltersettings mit Zwergen, Elfen, Schwert und Schild.

Es gab mal einen schicken Mod für die Half Life Old School Zocker, Natural Selection. Ein SciFi basierter Shooter, wo die eine Party fiktive Marines spielte und die andere Partei Aliens. An sich ein verdammt geiler Multiplayer, den ich mir auch im Savage Worlds Stil vorstellen kann. Ein paar Weltraumkolonien mit diesen Viechern und einer von den Leuten gespielten Specialeinheit.

Ich kann mir auch ein Setting im SWAT oder Bounty Hunter Stil vorstellen. Eine eigene Truppe mit Waffenfreaks und ähnlichem, die auf Verbrecherjagd gehen, Geiselnahmen entschärfen, Banküberfälle lösen, in Gangkriegen mitmischen  und was weiss ich nicht alles.

Ich persönlich und vertrete damit auch ein wenig unsere Gruppe, bin der Ansicht, dass militärische RPG’s schnell abstumpfen lassen, wenn man keine abwechslungsreiche Hintergrundwelt hat. Als krasses Beispiel nehme ich jetzt mal ein Setting, welches die Fremdenlegion in mitten einer Wüste spielt. Großartig weggehen und in der Fortbar einen trinken ist da auch nicht. Nur zum Verständnis…

„Das gibt es doch schon auf Seite XY…“

Gerade bei Savage Worlds will ich das ja nicht bestreiten, aber es geht mir darum auch mal selber ein Setting aufzuziehen und zu erstellen! Evtl. Einflüsse von anderen homemade Settings miteinfließen lassen und einfach was anderes aufziehen.  Gegen Anstöße von ausserhalb habe ich auch nichts dagegen, also nur zu…

🙂

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 30. November 2009 in Pen and Paper Rollenspiel

 

Q-Workshop Würfel

Nachdem ich bei RSP schon öfters auf diesen Q-Workshop – Würfelshop aufmerksam wurde, bin ich selber nun auch mal auf die Suche im Web 2.0 gegangen. Warum auf die Suche, wenn man die Shop Homepage eh schon bei Google findet? Ganz einfach!

Ich erspähte einen Blogartikel von Kansukex, der mal über eine billigere Kaufmöglichkeit, als über den Shop selber schrieb. Ähnlich wie ihm, empfinde ich die Würfelpreise auch nach wie vor zu teuer. Kansukex hat allerdings auf den Ebay Account vom Q-Workshop hingewiesen, wo man bei den Produkten noch bieten kann, statt der teure Sofortkauf. Also habe ich mich auch mal an die Kiste gesetzt und bin bei ihm auch fündig geworden.

q-qorkshop

Statt für knapp 15 Euro (direkter Shoppreis ohne Versand), habe ich vor kurzem die Totenkopfwürfel für sage und schreibe 8,50 Euro (ohne Versand) ersteigert. Dass ich da gewaltig gespart habe muss ich ja jetzt keinem mehr vorrechnen, oder?

Ich bin wirklich begeistert! Die Kohle wird heute überwiesen und dann wird sich wie ein Schiesshund darauf gefreut!

 
2 Kommentare

Verfasst von - 9. November 2009 in Pen and Paper Rollenspiel

 

Necropolis 2350 – Feuertaufe am Wochenende

Wieder einmal macht der Job mir einen Strich durch die Rechnung, was die kontinuierliche Führung des Blogs betrifft. Allgemein lief es die letzten Tage eh ein wenig ruhiger, was das Pen & Paper RPG in unserer Gruppe betrifft. Ein Stammspieler hat sich leider verabschiedet, aufgrund privater Begebenheiten. Dafür haben aber wieder Zuwachs bekommen und können ein komplettes P&P Greenhorn in unsere verrückte Welt des Rollenspiels fallen lassen. Die Gruppe hält sich also nach wie vor, obwohl man Bedenken hatte, dass durch die Zukunftspläne der einzelnen Spieler (wir sind ja alle noch sehr jung und haben viel vor 😀 ) die Gruppe sich in alle Winde verstreut. Aber genug davon…

Am Wochenende wird es die erste Necropolis Runde geben, worauf ich persönlich schon sehr gespannt bin. Einige Spieler aus unserer Gruppe sprachen schon die Bedenken an, dass das Setting zu religiös wird und einschränkt wirkt. Da es leider keine Konzern-Söldner Erstellungsregeln o.ä. gibt, werde ich einfach selber etwas dafür erstellen, so dass die Gruppe zufrieden sein wird. Ich persönlich würde auch lieber eine kirchenfreie Gruppe spielen, die zur Kirche eine „Fuck You“ Haltung wiederspiegelt und im Endzeitflair auf Untotenjagd geht. Bissle SR Flair und von der Atmo stelle ich mir das wie das 5. Element vor, meiner Meinung nach eine ganz gute Mischung. Runter von den Fletchet Waffen (in meinen Augen recht altertümlich) und ran an die dicken Konzernwummen!

Ich hoffe, ich schaffe es bis zum Spieltermin noch weitere Info’s an die Spieler zu geben (falls die faulen Säcke den Blog auch lesen 😀 ), dass wir da einfacher einsteigen können!

 
4 Kommentare

Verfasst von - 2. November 2009 in Pen and Paper Rollenspiel