RSS

Sanchez

11 Apr

Wenn Sanchez eines ist, dann ist er ein komischer Kauz. Es gibt Momente, da kann er ein netter Mexikaner sein, der auf seiner Gitarre fröhliche Lieder anstimmt. Es gibt aber auch Momente, in denen seine Rachsucht und sein Dickkopf, sowie seine Gier nach Wertsachen, seinen Kopf ausschalten und ihn zu einem kleinen Teufel verwandeln können.

Es macht ihm Spass auf seinem Maultier und der Gitarre auf dem Rücken den Leuten etwas vorzuspielen. Bei seinen 1,80 m und seinen 120 kg (und wir reden hier nicht unbedingt von Muskeln) erweckt er einen sehr netten Eindruck, da die Erscheinung wie ein gemütliches Bärchen herüber kommt. Allerdings wissen die Leute, die mit ihm zu tun hatten, dass sich hinter dieser sehr „dicken“ Fassade ein Schlitzohr steckt. Wenn er das Gefühl hat, dass man ihn übers Ohr haut, guckt man schneller in den Lauf seiner abgesägten Schrotflinte, als man denken kann.

Er selber mag nur ungern über seine Vergangenheit reden. In seiner Heimat spricht man davon, dass er seine Familie abgezogen hat. Das Erbe seines Großvaters, welches seiner Familie bestimmt war, eines Nachts mitnahm und reitete über die Grenze in die Gebiete der überall bekannten Outlaws. In manchen Kreisen wird er auch aufgrund seines charakteristischen Dickkopfes gefürchtet, da man nie weiß, was gerade in ihm vor sich geht. Er respektierte immer seine Weggefährten, allerdings hatte er immer eine Hand an seiner Waffe.

Er erblickt bei aufgehender Sonne die ersten Häuser von Redwington City…

 
8 Kommentare

Verfasst von - 11. April 2010 in Allgemein

 

8 Antworten zu “Sanchez

  1. TheClone

    12. April 2010 at 07:38

    Endlich mal ein absolut klischeefreier Charakter!

     
  2. Ronny

    12. April 2010 at 08:57

    Ernst gemeint, oder ironisch?

     
  3. TheClone

    12. April 2010 at 13:16

    Ironisch. Ich dachte, das sieht man den Char an =)

     
  4. Ronny

    12. April 2010 at 13:21

    Hatte ich auch vermutet, aber ich habe ihn selber auch voller Klischees gesehen, deswegen war ich ein wenig verwundert.

    Wie sieht denn deiner Meinung nach ein Mexikaner ohne Klischees aus? Ich dachte immer, die leben davon.😀

     
  5. TheClone

    13. April 2010 at 07:55

    Hehe. Ich fürchte, der ganze Westen lebt davon. Die abgesägte Schrotflinte, die Gitarre, das Maultier und das er ein fettes Arschloch ist, ist schon recht viel auf einmal. Man könnte ihn auch auf seinem Pferd und mit nem Colt am Gürtel antreffen und ihm ist übel mitgespielt worden und er sieht verhungert auch. Wie auch immer, ich muss ihn nicht spielen, von daher will ich mich da nicht einmischen. Ich konnte mir den Kommentar auf Grund der Klischeehäufung einfach nicht verkneifen.🙂

     
  6. Matt

    13. April 2010 at 10:22

    was auch immer, ich finde ihn fetzig, stehe auf diese Sorte Mexinaker xD

     
  7. Ronny

    13. April 2010 at 11:06

    „Ich konnte mir den Kommentar auf Grund der Klischeehäufung einfach nicht verkneifen.“

    Siehste! Er ist aber aufgefallen und hängen geblieben. Sowas merkt man sich auch bei der Charakterbeschreibung, als nen 0815 Outlaw.😛😀

     
  8. TheClone

    14. April 2010 at 08:37

    Das stimmt allerdings.

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: