RSS

Archiv der Kategorie: MMA

UFC 122 offiziell angekündigt!

Endlich ist es soweit und auf diese Meldung habe ich lange gewartet! Jetzt heisst es solange warten, bis die Tickets in den Verkauf gehen. Wenn ich richtig informiert bin, sind drei in Deutschland beheimatete Fighter am Start. Allerdings warte ich noch immer auf den Tag, wo endlich mal ein deutsches Schwergewicht mit einsteigt.

Jetzt ist es offiziell! Soeben kündigte die UFC während der TV-Übertragung der UFC Fight Night 22 ihre zweite Veranstaltung in Deutschland an. UFC 122 wird am 13. November in der König-Pilsener-ARENA in Oberhauen stattfinden und von einem Hauptkampf zwischen Vitor Belfort und Yushin Okami angeführt, dessen Sieger aller Voraussicht nach der neue Herausforderer auf den Mittelgewichtstitel sein wird.

Die anderen zehn Kämpfe, die in den vergangenen Wochen durchgesickert waren, wurden bislang noch nicht offiziell bestätigt. Aktuell sieht das vorläufige Programm wie folgt aus:

UFC 122
13. November 2010
König-Pilsener-ARENA in Oberhausen

Hauptkämpfe
Vitor Belfort (19-8) vs. Yushin Okami (25-5)
Dennis Siver (16-7) vs. Andre Winner (11-4-1)
Jorge Rivera (19-7) vs. Alessio Sakara (15-7)
Peter Sobotta (8-3) vs. Amir Sadollah (3-2)

Vorkämpfe
Vladimir Matyushenko (24-5) vs. Jason Brilz (18-3-1)
Krzysztof Soszynski (21-10-1) vs. Goran Reljic (8-2)
Pascal Krauss (9-0) vs. Kenny Robertson (10-0)
Kris McCray (5-1) vs. Carlos Eduardo Rocha (8-0)
Kyle Noke (17-4-1) vs. Rob Kimmons (23-5)
Seth Petruzelli (12-5) vs. Karlos Vemola (7-1)
Nick Osipczak (5-2) vs. Duane Ludwig (19-11)

Quelle: GroundandPound.de

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 16. September 2010 in MMA, UFC

 

Wie man Werbung macht!

Mein Interesse war ja meist bezüglich des kommenden Filmes „The Expendables“ noch recht verhalten. Allerdings wurde ich dann schon hellhörig, als ich davon hörte, dass mehrere MMA Fighter im Film mitspielen werden. Nachdem Randy Couture für den Film bestätigt ist, erfuhr ich auch vor kurzem, dass auch Antonio Nogueira (übrigens Gegner von Frank Mir beim UFC 119 Event) verpflichtet wurde. Soweit ich das mitbekommen habe dürften auch noch so einige andere MMA Fighter als Statisten mitwirken. Die Promomaschine ist dahinter natürlich klar. Man lebt davon, wenn Promis bei UFC Events im Bild sind und der einfache Fan dann sagt: „Hast du gesehen? XY war auch dabei! Der guckt das auch?“ So wird das ganze entgegen der Kritik diverser Medien „humaner“ gemacht um zu überzeugen, dass sich auch ein Snoop Dog UFC genehmigt.

Jetzt wird es natürlich noch interessanter, wenn der Actionfilm Fan sich ein wenig über die Schauspieler infomiert und auch darauf hingewiesen wird, dass MMA Fighter dort mitwirken. Das Interesse der Leute wird geweckt und im besten Fall informieren sie sich, woher die MMA Jungs kommen und  erwecken ihr eigenes Interesse für den relativ „neuen“ Kampfsport. Wenn der Film die Masse überzeugt und dementsprechend gut ankommt, steigert sich auch das Interesse für MMA und gerade einer Organisation wie UFC , was marketingtechnisch natürlich ein weiterer Schritt zum Erfolg ist.

Wie ich zu diesem Analytikergefasel komme? Klick hier!

Kommt das nur mir so vor, oder wirken Sly’s Augen wirklich so, als wenn sie gleich zufallen würden?
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21. Juli 2010 in Film, MMA, UFC